Einleitung

Glätteisen sind aus dem Kreis der modernen Frisiergeräte nicht mehr wegzudenken. Längst sind die Haarglätter von heute nicht mehr die einfachen Metallplatten, die eher zu verbrannten als zu gestylten Haaren geführt haben. Die neuen Geräte verfügen über verschiedene Beschichtungen auf den Glätterplatten, die spezielle Vorteile haben. Für einen potentiellen Käufer ist es allerdings schwierig, innerhalb der großen Auswahl von Beschichtungen die beste für sich zu finden.

Keramikbeschichtung ist Standard

Die Beschichtung hat direkten Einfluss auf die Verteilung der Wärme.

Die Beschichtung hat direkten Einfluss auf die Verteilung der Wärme.

Die Beschichtung mit Nano-Keramikpartikeln gilt heute als Gold-Standard für Haarglätter. Die Vorteile dieser Beschichtung sind dabei bestechend:

Im Vergleich zu bloßen Metallplatten sorgt die Keramikbeschichtung auf den Glätterplatten für eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Temperaturspitzen, die die zu bearbeitenden Haarsträhnen übermäßig belasten und das Haar auch schädigen können, werden somit zuverlässig vermieden. Die Beschichtung trägt auch dazu bei, dass sich die Haarsträhnen gut greifen lassen. Keramik ist ein wunderbar glattes Material, dass die Gleitfähigkeit der Glätterplatten erheblich erhöht und die Haare glänzend macht, ohne sie übermäßig zu strapazieren.

Beschichtungen mit Halbedelsteinen und Ionisierungsfunktionen

Teure Geräte haben oft zusätzlich eine Turmalin-Beschichtung. Dem Halbedelstein Turmalin werden besondere Effekte zugesprochen wie eine gesteigerte Temperaturleitfähigkeit und auch eine Abgabe von Strahlungswärme. Hochwertige Glätteisen weisen auch eine Ionisierungsfunktion auf. Negative Ionen werden bei Gebrauch freigesetzt: Sie glätten die Haaroberfläche, machen das Frisieren besonders leicht, reduzieren die statische Aufladung und führen im Ergebnis zu besonders glänzenden und gepflegt wirkenden Haaren.

Fazit

Eine Keramikbeschichtung muss sein – eine Ionisierung ist wünschenswert. Alles, was darüber hinausgeht, ist eine Sache des persönlichen Geschmacks und der persönlichen Erfahrung mit entsprechenden Geräten.