Einleitung

In früheren Zeiten war es ein Glücksfall, wenn das Haar eine intensive Behandlung mit dem Glätteisen unbeschadet überstanden hat. Zu heiß wurden die Metallplatten, zu ungleichmäßig war die Hitzeverteilung auf dem Metall. Besonders feines Haar war für das Glätten mit dem Glätteisen eher ungeeignet. Moderne Haarglätter überzeugen mit ihren beschichteten Heizplatten und weiteren Funktionen, die den Einsatz auch bei feinerem Haar möglich macht.

Wünschenswerte Funktionen von Haarglättern für feines Haar

Glätteisen für feines Haar punkten mit folgenden Eigenschaften:

  • Keramikbeschichtete Glätterplatten sind Pflicht, sie sorgen für die gleichmäßige Hitzeverteilung und vermeiden Hitzeextreme an einzelnen Haarsträhnen.
  • Schmale und eher kurze Glätterstäbe erleichtern den Umgang mit feinem Haar und das Aufgreifen der Haarsträhnen, eventuell sind die Glätterplatten zusätzlich beweglich.
  • Glätter für feines Haar arbeiten mit einstellbaren Temperaturstufen, die auch im mittleren Temperaturbereich von 120 – 180 Grad Celsius arbeiten. Feines Haar benötigt nicht unbedingt Maximaltemperaturen um 240 Grad.
  • Eine Ionisierungsfunktion macht gerade das feine Haar glänzend und hinterlässt einen gepflegten Eindruck.
  • Hitze Schutz Spray sollte bei feinem Haar regelmäßig angewendet werden.

Fazit

Auch feines Haar kann mit dem Glätteisen behandelt werden, wenn das Gerät bestimmte Grundeigenschaften hat. Der Schwerpunkt sollte auf eine besonders schonende Behandlung gelegt werden.